Getreidepreise drehen ins Minus

26.06.2017
Wie gewonnen, so zerronnen. Nur vier Tage dauerte der Preisanstieg am Getreidemarkt, jetzt geht es wieder bergab. Sehr schnell haben die Fondgesellschaften ihre Shortpositio-nen bei hohem Handelsvolumen eingedeckt und anschließend das Interesse am Getreide-markt verloren. In Westeuropa sinken in dieser Woche die Temperaturen und es wird leich-ter Regen vorhergesagt. Die erste gedroschene Gerste verspricht eine gute Qualität und besser als gedachte Erträge. Keine Argumente für steigende Kurse. Sollten sich im weite-ren Verlauf der Ernte die guten Erträge bestätigen, geraten die Preise wieder unter Druck.

Zum Artikel »

© 2017 Lippe Agrar | Home | Impressum